Epidemiologie

Hodenkrebs ist eine sehr seltene Krankheit, auch im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen. Die Anzahl der jährlichen Diagnosen in Deutschland beläuft sich auf 4.000, die der durch Hodenkrebs verursachten Tode auf 200.

Häufigkeit

  • Von 100.000 Männern erkranken in Deutschland etwa 9.
  • Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 36 Jahren.
  • Jährlich erkranken 4350 Männer an Hodenkrebs (Deutschland, Robert Koch Institut).
  • Hodenkrebs ist bei fast 98% aller Patienten heilbar.
  • Deutschland hat zweit höchste Erkrankungsrate innerhalb der EU. Nur in Dänemark gibt es noch mehr Fälle von Hodenkrebs pro männlichem Einwohner. Die niedrigsten Raten haben Finnland und Griechenland.
  • In den letzten Jahrzehnten hat die Anzahl der Erkrankungen zugenommen.

Quellen: hodenkrebs.tzb.de & Krebs in Deutschland - Häufigkeiten und Trends (pdf)

Risikofaktoren

Besonders gefährdet sind Männer mit Hodenhochstand, einer speziellen Form des Hodendystopie genannten Phänomens, welches die vorübergehende oder dauerhafte Positionierung des Hodens außerhalb des Hodensacks bezeichnet. Bei dieser Art der Hoden-Lageanomalie wandert der Hoden in die Leistengegend.

Einteilung

Die Einteilung der Hodentumore erfolgt anhand der Gewebeart. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle hat man es mit entarteten Keimzellen zu tun, selten auch mit Binde- und Stützgewebe.

In der zweiten Gruppe sind Tumore aus, für die Testosteron-Produktion zuständigen, Leydig-Zellen sehr häufig.

Keimzelltumoren werden in Seminome und Nichtseminome eingeteilt.

Seminome

  • Altersgipfel: 37
  • Häufigste Therapie: Strahlentherapie
  • Heilungschancen*: 95-100%
  • ... bei Fernmetastasen: 85 %

Nichtseminome

  • Altersgipfel: 27
  • Häufigste Therapie: Chemotherapie
  • Heilungschancen*: > 95 %
  • ... bei Fernmetastasen:50-90 %

*Tumor mit einer Ausdehnung von maximal 5cm.

Die besseren Aussichten bei Seminomen kommen daher, dass ihre Veranlagung zum Metastesieren weniger stark ausgeprägt ist. Wichtigster Faktor für die Heilungschancen ist bei jeder Art von Hodenkrebs die Früherkennung. Für Hodenkrebs gibt es jedoch keine mit der Früherkennung von Brustkrebs vergleichbaren Kampagnen oder Aufklärungsaktionen.